• Sticky Rice mit Chia
  • Brunch Rezepte
  • ültje_Erdnuss_Cookies 4
  • Dinkelsauerteigbrot 2
  • Winter-Kartoffelsalat

Zu zweit in der Küche

Eigene Vorlieben als Herausforderung

In einer Partnerschaft geht es oft darum, die Welt durch die Partner-Brille zu sehen. Das kann auch bedeuten die eigenen Vorlieben einmal zurückzustellen. Beim Kochen fällt das nicht immer leicht, denn ein gutes Essen bedeutet für uns Genuss, Emotionen und Erholung – Dinge, die wir nicht gerne aufgeben oder verändern möchten. Unsere eigenen Vorlieben werden beim gemeinsamen Kochen zur Herausforderung. So unglaublich es sich anhört, zwischen Partnern können beim gemeinsamen Kochen schnell mal die Funken sprühen. Das passiert besonders leicht, wenn man schon ein wenig alleine gekocht hat und seine eigenen bewährten Methoden und Vorlieben entwickelt hat. Selbst wenn man es gar nicht bewusst wahrnimmt, andere Herangehensweisen werden oftmals kritisch beäugt, denn was sich für uns einmal bewährt hat, ist grundsätzlich erst einmal besser als die Methode des Partners. So kommt es leicht zu Streit über die richtige Zubereitungsmethode. Aber wer hat schon Lust auf Diskussionen in der Küche? So birgt Pärchen-Kochen eine Menge Konfliktpotential, das kaum vom Küchenbrett zu weisen ist. Bei vielen Paaren hat das ständige Einmischen beim Kochen leider zur Folge, dass die Kochfunktion komplett getrennt ausgeführt wird: einer kocht, der andere erledigt derweil andere Haushaltstätigkeiten oder darf den Abwasch übernehmen. Dann bleibt das gemeinsame Kochen ein einmaliges Erlebnis – Schade…

Gemeinsam Kochen macht mehr Freude

Gemeinsam Kochen

Gemeinsam Kochen macht mehr Freude!

Ein geteiltes