Tiramisu-Torte

Tiramisu-Torte ist die schmackhafte Variation des beliebten Nachtisch-Klassikers. Mit oder ohne Fruchtspiegel – wie oft haben wir schon zur Dinnerparty die italienische Nachspeise mitgebracht und gemeinsam genüsslich verspeist. Also warum nicht mal etwas Neues damit ausprobieren? Als Torte macht die köstlich, cremige Lieblingssüßspeise nämlich einiges her und so manches gehütetes Tiramisu-Familienrezept kann sich von dem Folgenden noch etwas abgucken. Gemeinsam gemacht ist die Tiramisu-Torte sowieso unschlagbar.

Tiramisu-Torte

Zubereitung der Tiramisu-Torte

Zutaten:

Springform Ø22cm
4TL Instant-Espressopulver
250ml Wasser
1TL Amaretto
6 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
200g Zucker

Zutaten:

130g Mehl
½ TL Backpulver
400g Mascarpone
200ml Sahne
25g Kakaopulver
Fett für die Form

Rezept für Tiramisu-Torte

Koch 1

  1. 3 Eier schaumig schlagen, Vanillezucker und 125g Zucker einrieseln lassen. Dann Mehl und Backpulver unter die Masse mischen.
  2. Biskuitmasse in die gefettete Springform geben.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C 15-20 Minuten backen.
  4. Während der Biskuit backt, Wasser aufkochen, mit Instant-Espressopulver und Amaretto vermischen.
  5. Biskuit aus der Form lösen und waagerecht halbieren. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen.
  6. Den Boden mit ca. der Hälfte der Espresso-Mischung beträufeln.
  7. Wenn Koch 2 die Mascarpone-Creme darüber gestrichen hat, den 2. Boden darauf legen und ebenfalls mit Espresso beträufeln.

Koch 2

  1. Springform einfetten und Koch 1 bereit legen. Backofen auf 180°C mit Umluft vorheizen
  2. Sahne steif schlagen.
  3. Zwei Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und das Eigelb mit 75g Zucker mit dem Mixer verrühren. Die Mascarpone zum Eigelb dazugeben und vermischen. Eischnee unterheben. Dann die Sahne mit einem Löffel unterheben.
  4. Wenn Koch 1 den gebackenen Biskuitboden auf die Tortenplatte gelegt und mit Espresso beträufelt hat, ca. 1/3 der Mascarpone-Creme auf den Boden glatt streichen.
  5. Nachdem Koch 1 nun auch den 2. Boden darauf gelegt hat, die übrige Creme darauf und um die Torte herum streichen.
  6. Mit einem Espressolöffel leichte Wellen auf der Torte streichen und mit Kakaopulver ausreichend bedecken.
  7. Die Torte mindestens 4 Stunden kalt stellen.




2017-02-09T16:21:00+00:00 Januar 23rd, 2015|Backen, Dessert|0 Comments

Leave A Comment