Süßkartoffel-Frittata mit Kürbiskernen

Süßkartoffel-Frittata Rezept mit Kürbiskernen und frischer Petersilie. Hier gibt es das Rezept zum gemeinsamen Kochen für zwei Köche.

Unter Frittata versteht man die italienische Variante eines Omeletts. Wie so oft bei italienischen Gerichten hat die Frittata ihren Ursprung in der Resteverwertung. Den Zutaten sind in der Tat kaum Grenzen gesetzt. Neben Ei als festem Bestandteil können diverse Gemüsesorten, Garnelen oder Speck für die Frittata verwendet werden. Frittata kann warm oder kalt gegessen werden und je nach Reichhaltigkeit auch als Vor- oder Nachspeise serviert werden. Übrigens, Frittata erfreut sich besonders in den USA großer Beliebtheit. Italienische Einwanderern brachten das „arme Leute“-Gericht nach Nordamerika, wo es heute als gängiger Snack in Delis nicht mehr wegzudenken ist.

Mit unserem Frittata Rezept haben wir eine sommerliche Variante mit Süßkartoffeln, Kürbiskernen und frischer Petersilie gemeinsam gekocht. Die Zubereitung der Süßkartoffel-Frittata beinhaltet viel Schnibbelarbeit, die sich super auf zwei Köche aufteilen lässt. Die eigentliche Brat- und Backzeit dauert nur 15 Minuten, daher eignet sich das Gericht super als schnell zubereitetes Dinner-Rezept. Am besten genießt ihr die Süßkartoffel-Frittata in der Abendsonne mit einem Glas Weißwein auf dem Balkon. Buon Appetito!

Süßkartoffel-Frittata
Süßkartoffel-Frittata_2

Zubereitung der Süßkartoffel-Frittata

Zutaten:

  • 3 Süßkartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund gehackte Petersilie
  • 6 Eier
  • 140 g (1 kleine Dose) Erbsen
  • 100 g Cheddar
  • Rosmarinzweig
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Kürbiskerne
Süßkartoffel-Frittata_3
Süßkartoffel-Frittata_4

Koch 1

  1. Zwiebeln und Petersilie grob hacken, Knoblauch fein hacken.
  2. Eier verquirlen und Petersilie untermischen, dann mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  3. Zwiebeln, Knoblauch und Erbsen in einer Pfanne mit etwas Fett anbraten, dann die gekochten Süßkartoffeln dazu geben.
  4. Die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren und die Ei-Masse mit in die Pfanne geben.
  5. Circa 3 Minuten auf dem Herd stehen lassen, bis die Eier stocken.
  6. Geriebenen Cheddar, dann Kürbiskerne und Thymian-Blätter darüber streuen und die Pfanne für 10 Minuten im Ofen bei 180°C backen.

Koch 2

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Süßkartoffeln schälen und in 1 cm dicke Würfel schneiden.
  3. Gesalzenes Wasser aufkochen lassen und die Süßkartoffel-Würfel etwa 6-8 Minuten gar kochen, dann abgießen und Koch 1 bereit stellen.
  4. Thymian waschen und die Blätter abzupfen, ggf. Cheddar reiben und beides Koch 1 bereit stellen.
  5. Nach dem Backen kann die Frittata warm oder kalt serviert werden.

Tipp: Als Beilage empfehlen wir einen frischen Ruccola- oder Feldsalat mit Walnussöl-Dressing.




2017-02-01T16:39:24+00:00 August 19th, 2016|Hauptspeisen, Vegetarisch, Vorspeisen und Suppen|1 Comment

One Comment

  1. Törtchenfieber 12/11/2016 at 19:04 - Reply

    Oh das sieht super lecker aus!
    Ich finde Eure Blogidee mit Zubereitung für 2 Köche super, muss ich demnächst gleich mal ausprobieren wenn ich mal wieder mit einer Freundin koche 🙂
    Generell koche ich nämlich meistens allein, das ist entspannter 😉
    Liebe Grüße Julia von Törtchenfieber

Leave A Comment