Möhren-Kurkuma Pasta

Unsere Möhren-Kurkuma Pasta kreiert eine Harmonie aus europäischen und süd-ostasiatischen Geschmäckern. Ein wahres Fusion-Gericht!

Mit unserem Rezept für eine leckere Möhren-Kurkuma Pasta möchten wir euch heute ein Asia-Fusion Rezept vorstellen. Pasta kennt natürlich jeder aus dem europäischen Raum, während das Gewürz Kurkuma bei uns noch nicht die Popularität besitzt, das es in seiner süd-ostasiatischen Heimat innehat. Kurkuma gehört zu den Ingwergewächsen und sieht der Ingwerknolle zum Verwechseln ähnlich. Der Unterschied liegt in der dunkel-gelben Farbe, die sich unter der Kurkuma-Schale verbirgt. Kurkuma wird viel in der indischen und thailändischen Küche verwendet, während bei uns das unterschätzte Gewürz oft nur als Bestandteil von Currypulver auf dem Teller landet. Dabei ist Kurkuma in seiner reinen Form ein besonderer Geschmacksträger, der euren Gerichten einen asiatischen Hauch verleiht. Als netten Nebeneffekt sagt man Kurkuma nach, dass die Wurzel eine antioxidante Wirkung haben soll und entzündungshemmend sei. Ob das wirklich so ist, können wir nicht sagen, der Geschmack des Gewürzes spricht aber für sich!

Kochen mit Kurkuma

In unserem Rezept haben wir Kurkuma mit Möhren zu einer vegetarischen Pasta verarbeitet. Die Möhren verleihen dem Gericht eine süßliche Frische und vereinen sich dank ihrer Streifenform optisch mit den Bandnudeln. So ist unsere Möhren-Kurkuma Pasta eine harmonische Mischung aus regionalen und fernöstlichen Geschmäckern. Für den Wow-Effekt haben wir beim Kochen schwarze Sepia-Pasta verwendet. Das Gericht schmeckt aber auch mit normalen Bandnudeln hervorragend.

Zubereitung der Möhren-Kurkuma Pasta

Zutaten für 2 Personen:

  • 250 g Bandnudeln
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 Möhren
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 ml Sahne
  • 50 g Creme Fraîche
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Honig
  • Kurkuma, Pfeffer

Keine Produkte gefunden.

Möhren-Kurkuma Pasta 3
Möhren-Kurkuma Pasta 2

Koch 1

  1. Möhren schälen und die Enden abschneiden. Dann mit dem Schäler die Möhren in dünne Scheiben schneiden.
  2. Pinienkerne in Öl bei leichter Hitze anrösten, dann die Möhren und Frühlingszwiebeln (von Koch 2) dazugeben und alles gemeinsam andünsten. Nach ca. 3 Minuten das Gemüse mit der Gemüsebrühe ablöschen und weitere 3-4 Minuten köcheln lassen.
  3. Fertige Bandnudeln von Koch 2, Honig und 1 TL Kurkuma dazugeben und gut verrühren.
  4. Sahne und Creme Fraîche hinzufügen, alles aufkochen lassen und mit Pfeffer und Kurkuma würzen.

Koch 2

  1. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
  2. Bandnudeln nach Packungsanleitung al dente kochen. Sobald die Nudeln fertig sind, diese beiseite stellen
  3. Gemüsebrühe mit 1 TL Kurkuma vermischen und alle drei Komponenten Koch 1 bereitstellen.

Tipp: Wer es scharf mag, kann noch eine Chili hinzufügen.

AngebotBestseller Nr. 2
Tefal E85606 Jamie Oliver Edelstahl Pfanne 28 cm
  • 6-Lagen TEFAL Prometal Pro Antihaft-Versiegelung mit Hartgrundierung und Top Coat
AngebotBestseller Nr. 3
Emsa Isolierbecher Mobil genießen 360 ml Quick Press Verschluss Travel Mug -Manschette Schwarz
  • Stundenlanger Geschmack von frisch gebrühtem Kaffee dank konstanter Temperatur und luftdichtem...

Letzte Aktualisierung am 15.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
2018-06-03T20:31:11+00:00Juni 3rd, 2018|Alle Beiträge, Hauptspeisen, Pasta, Vegetarisch|0 Comments

Leave A Comment