Carbonara-Muffins

Carbonara-Muffins, dass sind Spaghetti-Carbonara in Muffinform. Wie ist wisst, ist Kochen auch Kreativität und bedeutet dann auch mal, aus altbewährten Vorgaben auszubrechen und Neues auszuprobieren. Das geht natürlich zu zweit besonders gut, da man sich gemeinsam auf die besten Ideen bringen kann. Diesem Motto haben wir uns heute einmal verschrieben und getestet wie vielseitig eine Muffinform einsetzbar ist. Die Form eignet sich nämlich nicht nur für süße Gerichte wie z.B. unsere Yogurette Muffins sondern auch für tolle herzhafte Muffin-Varianten. Nicht jedes Experiment ist uns gelungen, aber unseren Favoriten müssen wir euch vorstellen – herzhafte Carbonara Muffins! Das ist Spaghetti Carbonara getarnt als Muffins. Lasst euch die Carbonara-Muffinsschmecken.

Wenn ihr diesen italienischen Klassiker auch mal etwas anders probieren wollt, schnappt euch die Person eurer Wahl und und legt los. Denn auch die Carbonara-Muffins haben wir wieder gemeinsam gekocht und das Rezept für zwei Köche gestaltet.

Carbonara Muffins 1

Zubereitung der Carbonara-Muffins

Zutaten:

Muffinform mit 12 Mulden
300g Spaghetti
125 Speckwürfel
3 Eier
100 ml Milch
50 ml Sahne
150 g Parmesan, gerieben
geriebene Muskatnuss, Salz, Pfeffer
Fett für die Muffinform 

Tipp: Wenn ihr noch eine Muffinform sucht, können wir euch das Muffins-Set inklusive Rezeptbuch ans Herz legen. Hier stimmt Preis-Leistung. Wir verwenden sie auch und sind total angetan.

Koch 1

  1. Spaghetti in gesalzenem Wasser nach Vorgabe kochen.
  2. Während die Spaghetti kochen, Eier, Sahne, ¾ des Parmesans und Milch zusammen verrühren, dann mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen.
  3. Die Spaghetti abgießen und wieder in den Topf geben, dann die gebratenen Speckwürfeln von Koch 2 darunter mischen.
  4. Speck-Spaghetti-Mischung mit einer Gabel in die gefetteten Muffinmulden drehen.

Koch 2

  1. Ohne Fett die Speckwürfel in einer Pfanne anbraten, denn der Speck hat genug eigenes Fett. Dann Koch 1 bereit stellen.
  2. Die Muffinmulden in der Form einfetten
  3. Über die Spaghetti-Nester, die Koch 1 in die Muffinform gedreht hat, die Eier-Sahne-Mischung gießen (ca. 4 EL je Mulde). Je eine Prise Parmesan drüberstreuen
  4. Im Backofen bei 180°C 15-20 Minuten backen.

Tipp: Die Spaghetti Törtchen passen wunderbar zu einem frischen Salat und die besondere Form beeindruckt optisch.




2017-02-09T10:41:46+00:00 März 26th, 2015|Alle Beiträge, Backen, Hauptspeisen, Pasta, Vorspeisen und Suppen|0 Comments

Leave A Comment