Unser diesjähriges Herbst-Rezept ist das Kürbis-Risotto. Im September neigt sich der Sommer so langsam dem Ende zu und die ersten Kürbisse sind auf den Märkten zu finden. Der Spätsommer und Herbst beschert uns mit diesem tollen Gemüse nicht nur leuchtende Kürbis-Gesichter an den Eingangstüren, sondern auch jede Menge leckere Gerichte. Kürbisse sind reich an Vitamin A, C, D und E und somit eine prima Waffe gegen anschleichende Erkältung. Insgesamt gibt es über 800 Kürbissorten, aber Achtung:  Zierkürbisse sind nicht zum Verzehr geeignet! Die beliebteste Kürbissorte zum Kochen ist der Hokkaido-Kürbis, der ein absoluter Allrounder für Kürbis-Gerichte ist. Backen, Garen Braten oder Kürbiscremesuppe ist mit dem Hokkaido-Kürbis kein Problem. Selbst die Schale kann mitgegessen werden. Anders ist da der Butternut-Kürbis. Dieser Kürbis muss großzügig geschält werden, da das Fruchtfleisch direkt unter der Schale leicht bitter ist. Durch sein feines Butteraroma und milden Geschmack bietet der Kürbis viel Variationsmöglichkeit. Wir möchten euch mit unserem Rezept ein Gericht mit Kürbis zeigen, dass zu zweit gekocht sowohl mit dem geschmacksintensiven Hokkaido-Kürbis als auch dem feinen Butternut-Kürbis zubereitet werden kann. Kürbis-Risotto kann als Beilage z.B. zu Fisch oder hellem Fleisch oder auch pur genossen werden. Wir kochen das Kürbis-Risotto gerne gemeinsam mit Lachs.

Kürbis-Risotto

Zubereitung des Kürbis-Risotto

Zutaten:

500 g Kürbisfleisch (Hokkaido oder Butternut)
400 g Risottoreis
2 Schalotten
3 Knoblauchzehen
1 Liter Gemüsebrühe
200 ml Weißwein
80 g Parmesan
Butter zum Anbraten
Salz, Pfeffer, Muskat

Kürbis-Risotto_2
Kürbis

Koch 1

  1. Den Kürbis schälen (Die Schale vom Hokkaido-Kürbis kann mitgegessen werden), entkernen und in kleine Würfel schneiden. Ein Teil der Kerne behalten.
  2. Schalotten und Knoblauch von Koch 2 mit dem Kürbis andünsten.
  3. Wenn Koch 1 den Reis abgelöscht hat, den Kürbis in den Topf zum Reis geben.
  4. Die Kürbiskerne ohne Fett in der Pfanne anrösten und beim Anrichten auf dem Teller über das Risotto streuen.

Koch 2

  1. Schalotten und Knoblauch klein schneiden und Koch 1 bereit stellen
  2. Parmesan hobeln und beiseite stellen.
  3. Gemüsebrühe aufbrühen und Weißwein abmessen.
  4. Risotto-Reis in Butter ca. 3-4 Minuten anbraten, dann mit dem Weißwein ablöschen.
  5. Wenn Koch 1 den Kürbis zum Reis hinzugefügt hat, die Gemüsebrühe nach und nach dazugeben und alles unter Rühren köcheln lassen, bis der Reis gar ist.
  6. Den Parmesan unterrühren und das Risotto mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.